Was ist eine Besteuerung nach Aufwand?

Die Besteuerung nach Aufwand ist eine Sondersteuer.

Die Besteuerung nach dem Aufwand ist eine besondere Art der Einkommens- und Vermögensbesteuerung. Diese Art der Besteuerung ist nur für Personen vorgesehen, die kein Schweizer Bürgerrecht besitzen und in der Schweiz keiner Erwerbstätigkeit nachgehen.

Bei der Besteuerung nach dem Aufwand, auch Pauschalsteuer genannt, gilt der Gesamtbetrag der jährlichen Lebenshaltungskosten der steuerpflichtigen Person und seiner Familie als Bemessungsgrundlage. Hier besteht in den meisten Kantonen ein Mindestbetrag des fünffachen Betrags des Mietwerts oder Mietzinses. Dies ist jedoch lediglich eine Untergrenze. Der Steuerbetrag richtet sich nach dem effektiven Lebensaufwand. Zudem darf die Steuer nicht tiefer sein, als die nach dem ordentlichen Tarif (Einkommen und Vermögen) berechnete Steuer.

Für viele Parteien ist eine solche Sonderbesteuerung eine Frage der Steuererechtigkeit. So hat sich beispielsweise der Kanton Zürich im Jahre 2009 gegen die Pauschalsteuer ausgesprochen und diese abgeschafft, gefolgt von den Kantonen Schaffhausen, Appenzell Ausserrhoden, Baselland und Baselstadt. Der Bundesrat hingegen lehnt eine Abschaffung der Besteuerung nach Aufwand ab. Dies hat volkswirtschaftliche Gründe.

Comments are closed.