Fristenverlängerung der Steuererklärung in der Schweiz

Fristenverlängerung der Steuererklärung in der Schweiz

Verlängere die Frist deiner Steuererklärung!

In der Schweiz ist der Abgabetermin der Steuererklärung von natürlichen Personen am 31. März und von juristischen Personen 30. September. Viele können diese Frist aber nicht einhalten. Aus diesem Grund bieten immer mehr Kantone und Gemeinden die Möglichkeit die Abgabefrist der Steuererklärung zu verlängern. Wenn du also die Steuererklärung in der ersten Periode nicht ausfüllen kannst, verlängere die Frist für die Abgabe deiner Steuererklärung online oder schriftlich.

Fristenverlängerung Übersicht:

Beantrage deine Fristverlängerung und schaffe dir mehr Zeit für das Ausfüllen der Steuerererklärung.

Mehr Steuern zahlen wenn man nahe am Arbeitsort wohnt

Mehr Steuern zahlen wenn man nahe am Arbeitsort wohnt

Welche Berufskosten hast du?

Der Kanton Bern streicht in der Steuererklärung die Berufskosten, für die Berufstätigen die nahe vom Arbeitsplatz wohnen. Es dürfen beim Ausfüllen der Steuererklärung nur noch die Kosten abgezogen werden, die auch wirklich getätigt werden. Zu diesen Kosten gehören z.B. die Fahrkosten, Weiterbildung oder die Verpflegungskosten. Laut Yvonne von Kauffungen, Sprecherin der Steuerverwaltung des Kantons Bern, soll es keine Erhöhung der Steuern sondern um den Wegfall eines teilweise ungerechtfertigten Steuergeschenks. Auf diese Weise können die Steuerpflichtigen Steuern sparen die tatsächlich hohe Berufskosten haben. Mehr Steuern zahlen dafür diejenigen die geringe Berufskosten haben.

Um herauszufinden zu wem du gehörst, folgen einige Beispiele:

  • Ist deine Wohnung auch dein Arbeitsplatz? Brauchst du kein Auto oder ein ÖV-Abo für den Arbeitsweg? Zusätzliche Kosten für Verpflegung hast du auch nicht? Dann kannst du Strenggenommen nicht einmal die Kosten für ein Velo, dass du für den Arbeitsweg benötigst, beim Ausfüllen der Steuererklärung abziehen.
  • Wenn du mit dem Velo oder dem Mofa zur Arbeit fährst, darfst du den Abzug geltend machen. Auch wenn du zu Fuss gehst, gilt dieser Abzug. Nebst diesem Abzug, kommt noch die Verpflegung dazu die ebenfalls abgezogen werden kann.
  • Besitzt du ein ÖV-Abo für den Arbeitsweg? Dann sparst auch du Steuern.
  • Wer mit dem Auto zur Arbeit fährt, darf nur die Kosten abziehen die anfallen würden mit einem ÖV-Abo. Wenn aber der Berufstätige mehr als 30 Minuten spart mit dem Auto oder keine Möglichkeit hat mit dem ÖV zur Arbeit zu fahren, kann diese Kosten vollständig vom Einkommen abziehen.
  • Wohnst du aus beruflichen Gründen während der Woche an einem anderen Ort, darfst du diesen Kosten mit den Fahr- und Verpflegungskosten abziehen.

Elektronische Dienste für die Steuererklärung in Bern

TaxMe-Online

Einfach und schnell die Steuererklärung ausfüllen.

Für die Vereinfachung deiner Steuererklärung bietet dir der Kanton Bern elektronische Dienste. Eine davon ist das TaxMe-Online.

Wenn du deine Steuererklärung verlängern oder gleich online ausfüllen möchtest, hilft dir TaxMe-Online. Bei dieser Anwendung muss keine Softwareinstallation gemacht werden. Es ist dir überlassen ob du deine Steuererklärung an dem PC oder auf dem Tablet ausfüllen willst. Um die Datensicherheit musst du dir keine Sorgen machen, diese ist jederzeit gewährleistet.

TaxMe-Online kann von steuerpflichtigen natürlichen Personen des Kantons Bern inkl. selbstständig Erwerbstätige, Landwirte und virtuelle Steuersubjekte benutzt werden. Alle Daten werden vom Vorjahr übernommen, aber nur wenn du TaxMe-Online bereits im Vorjahr für deine Steuererklärung angewendet hast.

Wenn du mit dem Ausfüllen der Steuererklärung fertig bist, musst du nur die Freigabequittung drucken, unterschreiben und an die angegebene Adresse schicken. Die Steuerverwaltung scannt dann den Barcode der Freigabequittung und sieht somit all deine Daten im System.

Möchtest du deine nächste Steuererklärung mit TaxMe-Online ausfüllen? Gelange hier zu TaxMe-Online! (Deine Zugangsdaten findest du im Brief zur Steuererklärung.)